Archiv für den Autor: Tanja Renz

Geshe Michael Roach


Geshe Michael Roach

Mönch und Manager

Michael Roach wurde am 17. Dezember 1952 in Los Angeles geboren und wuchs in Phoenix, Arizona, auf. Er absolvierte die Princeton University in den Fächern Religionswissenschaften und Russisch mit Auszeichnung.

Ausbildung zum Geshe

1973 suchte Roach als junger Absolvent die altehrwürdige, tibetische Klosteruniversität Sera Mey in Indien auf, um Antworten auf grundsätzliche Fragen zu finden. Dort lernte er fließend Tibetisch, meditierte, betete und tauchte so tiefer in die faszinierenden Geheimnisse des Vajrana Buddhismus ein. 1975 begann Roach in einem kleinen amerikanisch-mongolischen Kloster in New Jersey unter Khen Rinpoche Geshe Lobsang Tharchin seine Ausbildung zum Geshe.

Erfolge als buddhistischer Unternehmer

1981 schickte ihn sein Lehrer nach Manhattan mit dem Ziel, dort auf Basis buddhistischer Prinzipien zum Unternehmer zu werden um dadurch tibetischen Flüchtlingen zu helfen. Mit zwei israelischen Geschäftsleuten baute Roach auf Basis eines 50.000-US-Dollar-Kredits die Andin International Diamond Corporation auf. Als er die Firma 1999 als Vize-Präsident verließ, erzielte Andin einen Jahresumsatz von über 100 Millionen US-Dollar.

Vom Lernenden zum Lehrer

In den 1990er-Jahren fällte Roach den Entschluss, neben intensiven buddhistischen Studien und seiner Geschäftstätigkeit, das Geshe Ausbildungsprogramm auch für Menschen im Westen und in deren Sprachen zugänglich zu machen. Aus diesem Entschluss entstand das heutige Asian Classics Institute in New York. Roach fasste die jahrelange Geshe-Ausbildung in 18 Kurse zusammen und revolutionierte so das Studium des Buddhismus. Nach insgesamt 22 Studienjahren und zahlreichen harten Prüfungen erlangte Michael Roach 1995 den Titel „Meister des Buddhismus” (Geshe).

Erfolgreicher Buchautor und Gründer

In seinem im Jahr 2000 erschienenen Buch „The Diamond Cutter” beschreibt Geshe Michel Roach, wie er während seiner Zeit bei Andin seine Prinzipien und Verhaltensweisen für den Managementalltag aus dem Sutra vom Diamantschneider ableitete und praktisch anwandte. Der buddhistische Lehrtext, von dem eine Fassung aus dem neunten Jahrhundert existiert, erklärt die Ursachen für Erfolg und Reichtum und konstatiert, dass Reichtum nur durch Großzügigkeit entsteht.

Geshe Michael Roachs spirituelles Verständnis wie auch seine Erfahrungen als Geschäftsmann machen „The Diamond Cutter“ zu einer überaus wertvollen Quelle zeitloser Weisheit auf der Basis des tibetischen Buddhismus, zugleich aber auch zu einem praxisnahen Ratgeber für unternehmerischen Erfolg. Es wurde – wie auch weitere Bücher von Roach – zu einem internationalen Bestseller und in mehr als 20 Sprachen übersetzt, u.a. auch ins Deutsche („Der Diamantschneider – Die Weisheit des Diamanten. Buddhistische Prinzipien für beruflichen Erfolg und privates Glück“).

In den folgenden Jahren unterstützte und betrieb Geshe Michael Roach die Gründung zahlreicher Stiftungen und Institute, u.a. das „Asian Classics Input Project“ (ACIP), das uralte und vom Verlust bedrohte buddhistische Texte elektronisch erfasst, in westliche Sprachen übersetzt und umsonst zur Verfügung stellt, das „Asian Classics Institute“ (ACI), das das formale Studium der buddhistischen Philosophie in Form des Geshe-Programms ermöglicht, wie es so vorher in der westlichen Welt nicht verfügbar war, sowie das „Diamond Cutter Institute“ (DCI), dessen Ziel es ist, Menschen weltweit zu helfen, Erfolg in allen Lebensbereichen zu erlangen. Im Jahr 2003 wurde die Diamond Mountain University in Arizona gegründet.

Tibetische Weisheiten in die Welt tragen

Mehrere Monate im Jahr ist Geshe Michael Roach als Lehrer rund um den Globus unterwegs: In unzähligen Vorträgen in allen Regionen der Welt hat er in den letzten Jahren zehntausende Zuhörer begeistert und ihnen die Tür zu einem faszinierenden Kosmos geöffnet: den Grundlagen von Glück, Erfolg und Reichtum.

www.geshemichaelroach.com
Die Broschüre über Geshe Michael Roach können sie hier downloaden.